Cookie Consent by Free Privacy Policy website
This page is also available in English.
zur Startseite

Kein Fanfarenzug wie alle anderen!

Der Fanfarenzug Ottheinrich besteht derzeit aus 72 aktiven Mitgliedern die sich in 3 Gruppen, Fahnen (Feldbanner und Wurffahnen), Fanfarenbläsern (vierstimmig) und Landsknechtstrommlern (dreistimmig), aufteilen. Die Auftrittstärke bewegt sich um die 40 Mitgliedern.

Unsere Kostüme sind Landsknechtstrachten, die nach Originalschnitten aus der Zeit des Pfalzgrafen Ottheinrich um 1504, gefertigt wurden. Wir dürfen mit Stolz von uns behaupten, dass wir im Erscheinungsbild einzigartig in der Landschaft der Fanfarenzüge sind. Unser Erscheinungsbild ist nicht einfarbig, wir sind bunt und werden damit dem Bild eines Landsknechtshaufen gerecht. Unsere Instrumente sind Naturtoninstrumente, ohne Ventile und Resonanzen. Wir spielen ausschließlich Fanfarenstücke, Melodien aus der vergangenen und gegenwärtigen Pop- und Rockgeschichte sind uns fremd.

Marcel Lignon

1. Vorsitzender

6
Länder bereist und dort unsere Zuhörer begeistert
40
oder mehr Akteure für einen eindrucksstarken Aufmarsch
20
unterschiedliche Musik-Stücke und Fahneneinlagen

Hörprobe

Fürstengang Fanfare

Rainer Bartsch

Neuer Festlicher Ruf

Otto Kirchgäßner

Sèter Marsch

Rainer Bartsch

Staufen

Otto Kirchgäßner

Jubiläumsfanfare

Rainer Bartsch

Scharmützel

Kai Hekele

Senden Sie uns Ihre Anfrage.

Wir haben in einer über 40-jährigen Vereinsgeschichte viel Erfahrung im Rahmen europaweiter Auftritte sammeln dürfen. So begleiten wir beispielsweise regelmäßig unser heimisches Neuburger Schloßfest sowie die Burgfeste in Burghausen oder Kaprun. Wir reisen jährlich nach Italien, Frankreich oder Österreich und konnten unser Können in den letzten Jahren unter anderem in Kaprun (Österreich), Burghausen (Deutschland), Scarperia (Italien) sowie in Sansepolcro (Italien) unter Beweis stellen. Eine detaillierte Auftritts-Historie können Sie hier entnehmen.

Wenn Sie nun Interesse haben, uns auf Ihrem Burgfest, Ritterturnier oder Mittelalterfest jeglicher Art präsentieren zu können, zögern Sie nicht, uns eine Anfrage an t.moebius[@]fanfarenzug-ottheinrich.de zu senden.

Thorsten Möbius

2. Vorsitzender

Weitere Bilder und Reiseberichte finden Sie in unserer Galerie und unter Aktuelles

Wir haben Ihr Interesse geweckt und Sie möchten mehr wissen:

Fanfarenzug gefällig?

Nichts verleiht einem historischen Fest einen glanzvolleren Rahmen als schmetternde Fanfaren. Dazu der alles durchdringende Bass von Landsknechtstrommeln und das Bild hoch in den Himmel fliegender Fahnen. Ein richtiger historischer Fanfarenzug eben! Wir bieten anspruchsvolle, heraldische, vierstimmige Naturtrompetenmusik, Trommelsolo- und Fahnenakrobatikdarbietungen und geben mit unseren nach Vorlagen aus der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts handgefertigten bunten Gewändern von Fähnrichen, Feldtrompetern und Landsknechtstrommlern auch noch ein in der Fanfarenzuglandschaft einzigartig prächtiges Bild ab.
Sie suchen einen auftritts- und bühnenerfahrenen Fanfarenzug und es soll keiner von der Stange sein? Dann sind Sie bei uns richtig.


Damit niemand die Katze im Sack..., kurz zu unseren Referenzen:

Wo fängt man bei so etwas an und hört ganz schnell wieder auf? Sparen wir uns an dieser Stelle also die übliche alphabetische Aufstellung von bereisten Orten und konzentrieren uns auf das Wesentliche. Zudem wissen wir es ehrlich gesagt selber nicht mehr so genau, wo wir seit 1977 schon überall gewesen sind. Wenn Sie es jetzt trotzdem partout genau wissen wollen, nur zu, dann haben wir HIER (link) den Versuch einer Zusammenstellung.

Für die weniger Neugierigen ein paar Beispiele: Man kennt uns natürlich vom wunderschönen Neuburger Schloßfest, aber auch vom Kaltenberger Ritterturnier, vom Münchener Oktoberfestumzug und den dortigen Stadtgründungsfesten, vom Burgfest in Burghausen, vom Heidelberger Herbst, von den Wallensteinfestspielen in Altdorf, vom Peter-und-Paul-Fest in Bretten, vom Historischen Annamarkt in Düren und von Luthers Hochzeit in Wittenberg. Wir spielten für die Bayerische Vertretung in Brüssel und auf dem Media-Saturn Benefiz-Konzert für die Tsunamiopfer. Wir stellten den deutschen Beitrag bei der Eröffnungsgala des Rhein-Main-Donau-Kanals und umrahmten die deutsch-britischen Feierlichkeiten zum 300. Jahrestag der Schlacht bei Höchstädt. Bei einem Jubiläum des FC Bayern München sowie bei Feierlichkeiten der Ingolstädter Panther waren wir auch schon mit von der Partie und sogar dem Hamburger Hafen haben wir ein Geburtstagständchen gespielt. Wir waren bereits in vielen, vielen deutschen Städten, Märkten, Dörfern...Weilern...Gehöften. Zudem geht es alljährlich ein paar Mal ins Ausland, zum Beispiel nach Frankreich, Belgien, Italien, Tschechien, Österreich oder in die Schweiz...wo es allüberall gar schöne Spektakel gibt. Dann waren da noch ein paar Liveauftritte bei ARD und ZDF sowie die Mitwirkung bei verschiedenen Produktionen des Bay. Rundfunks und von privaten Sendeanstalten...was eben über die Jahre so zusammen kommt.


Ach ja...

weil so oft danach gefragt wird - hier unsere Antworten…mit einem kleinen Augenzwinkern…


Wie oft können wir…?

Wenn wir verreisen, dann wollen wir auch spielen. Also: Wir können öfter - aber halt nicht dauernd, nicht überall und nicht bei jeder Gelegenheit!

Wir machen auf Ihrem Fest Umzüge, Standkonzerte, Eröffnungen, geben Signale, etc.…da sind wir wirklich flexibel und Kondition haben wir auch. Doch sind wir keine Blaskapelle und spielen definitiv keine Hintergrund- oder Unterhaltungsmusik. Da wo wir spielen hören alle anderen zu spielen auf und ein Gespräch ist nur mehr schwerlich möglich.

Stand- oder Platzkonzerte haben bei uns eine Länge von 15-25 Minuten. In dieser Zeit bekommen Ihre Gäste eine abwechslungsreiche Vorstellung geboten. Um unsere volle Wirkung entfalten zu können brauchen wir aber PLATZ. Auf zu kleinen, ver- oder überbauten bzw. verstellten Flächen können wir aus tatsächlichen Aspekten und aus Sicherheitsgründen keine Fahnenakrobatik aufführen. Gleiches gilt leider auch für herrschende Witterungseinflüsse wie Wind und Regen.

Wir haben Erfahrung mit (historischen) Veranstaltungen, sind definitiv keine Schönwetterspieler und wissen wo und wie wir für Ihr Fest die beste Wirkung erzielen. Besprechen Sie also bitte Ihre Programmvorstellungen vor deren Finalisierung kurz mit uns. Wir helfen in beiderseitigem Interesse gerne!


Verlangen wir Gagen?

Liebe Festveranstalter, wir sind Laienmusiker in einem eingetragenen, gemeinnützigen Verein. Wir sind ehrenamtlich tätig, also so „ganz mit ohne“ Geld für den Einzelnen. Wir brennen für das was wir tun und - so glauben wir - strahlen das auch aus. Doch allein von unserer Begeisterung heizt sich unser Vereinsheim nicht, kaufen sich keine Gewänder und Instrumente und es können auch wir bei Auftritten nicht von Luft und Liebe leben. Wir müssen essen, trinken, schlafen und irgendwie von hier nach dort, also von uns zu Ihnen und wieder retour kommen. Dabei sind wir, weiß Gott, nicht anspruchsvoll. Doch bitte verstehen Sie, dass wir neben unserer Kunst nicht auch noch unser Geld zur Bereicherung Ihres Festes mitbringen.
Dementsprechend bestehen wir auf die Übernahme der (Bus-)Reisekosten, angemessene Verpflegung und Logie sowie auf eine wahrlich kleine Tagesgage. Erkundigen Sie sich bei uns und Sie werden feststellen, dass wir wirklich nicht anspruchsvoll und, im Verhältnis betrachtet, wesentlich preiswerter als viele andere historische Gruppen sind.


Bekomme ich auch einen „kleinen“ Fanfarenzug oder nur Bläser/Trommler/Fahnen?

Einen „kleinen“ Fanfarenzug bekommen sie. „Klein“ heißt bei uns aber ca. 35 - 40 Mann/Frau. Darunter gehen wir eher nicht. Zum einen sind wir ein geselliger Haufen, zum anderen sollte ein Fanfarenzug auch als solcher wahrzunehmen sein - und Sie wollen ja auch etwas geboten bekommen. Wenn es sein soll, dann können wir, mit genügend Vorlauf, aber auch größer (bis zu 70). Zwei oder drei Bläser alleine bekommen Sie von uns nicht.


Umrahmt der Fanfarenzug „Ottheinrich“ auch Jubiläen, Hochzeiten und Vereins- oder Betriebsfeste?

Zu Jubiläen und Hochzeiten spielen wir eigentlich nur für aktive Mitglieder bzw. für deren nächste Verwandtschaft sowie für Personen die sich besonders um den Fanfarenzug und/oder das (Neuburger) Kulturleben verdient gemacht haben.

Zu Vereins- oder Betriebsfesten treten wir nur auf, wenn uns die Anfragenden eng verbunden sind oder mit ihrer Veranstaltung ebenfalls gemeinnützige und von uns unterstützte Zwecke verfolgen. Wir tun das zur Eröffnung, bei Ehrungen oder als Einlage und ausschließlich in verfügbarer Zugstärke. Am liebsten ist es uns, wenn auch bei solchen Gelegenheiten ein entsprechendes historisches Ambiente gegeben ist.
Bei allem gilt aber: Die Entscheidung, ob wir eine solche Anfrage annehmen und ob wir dabei im Gewand auftreten, pflegen wir selbst und je nach Einzelfall und Terminlage zu fällen. Verweise auf andere, angenommene Engagements sind für uns dabei kein Kriterium.


Werden durch einen Fanfarenzug GEMA-Gebühren fällig?

GEMA-Gebühren entstehen immer dann, wenn für die öffentlich dargebotenen Stücke Vergütungspflichten bestehen. Obgleich das bei Fanfarenzugmusik zwar überwiegend auszuschließen ist, erhalten Sie von uns auf Anfrage eine Darbietungsliste. Die können Sie bei der GEMA zur Prüfung vorlegen. Noch ein Hinweis: GEMA-Gebühren betreffen den Veranstalter und werden nicht von uns getragen.


Brauchen Sie als Veranstalter Versicherungen?

Kurzum: Ja.
Unabhängig von unserem eigenen Versicherungsschutz bestehen wir darauf, dass Sie als Veranstalter entsprechend vorsorgen und wir und Ihre Gäste im Rahmen Ihrer Veranstaltung haft- und unfallschutzrechtlich abgesichert sind. Wir erinnern zum Beispiel daran, dass wir bei Umzügen und Konzerten Fahnen mit Holzstielen und metallbeschwerten Griffstücken durch die Gegend werfen. Obwohl unsere Fähnriche gut trainiert und immer darauf bedacht sind, ein Maximum an Sicherheit zu gewährleisten, kann niemand wirklich vollkommen ausschließen, dass…Also: Versicherung!

Michael Bachhofer

1. Vorsitzender von 2017 bis 2023

Senden Sie ihre Anfrage an t.moebius[@]fanfarenzug-ottheinrich.de