Es kann losgehen!

Denken sich zumindest die sieben neuen aktiven Mitglieder im Fanfarenzug! Nach der bestandenen Aufnahmeprüfung sind ab sofort fünf neue Bläserinnen bzw. Bläser, eine Trommlerin und ein Fahnenschwinger bei den Auftritten dabei. Auf dem Brunnenfest in Gernlinden und dem Neuburger Fischergaßlfest können sie sich vor dem Schlossfest schon mal „warm“ spielen. Das Schlossfest wird für die Neuen, aber auch für den Rest des Fanfarenzuges natürlich wieder der Höhepunkt der Saison. Die Vorbereitungen dazu laufen schon auf vollen Touren: es wird noch mehr und noch intensiver geprobt als sonst. Neben den normalen Proben wird mit den „Neuen“ das Marschieren geübt. Und auch mit den Schlossfest-Reitern stehen einige Termine an, schließlich sollen die Pferde an die lauten Fanfaren und das Trommeln gewöhnt werden. Dazu muss natürlich auch wieder der Wirtschaftsbetrieb in der Burgwehr organisiert werden. Die Burgwehrschänke ist ja inzwischen eine feste Institution auf dem Neuburger Schlossfest und der Geheimtipp für all jene, die mal eine kleine Pause vom Trubel einlegen wollen. Unter schattigen Bäumen kann man dort leckeres dunkles Bier und eine deftige Brotzeit oder Kaffee und Kuchen genießen.

Aber auch nach dem Schlossfest wird es nicht langweilig werden: Anfang September werden die mittlerweile 81 Bläser, Fahnenschwinger und Trommler die Deutsche Delegation der Städtepartnerschaft Neuburg-Sète, zusammen mit der Stadtkapelle, zu den Feierlichkeiten nach Sète begleiten und zum Abschluss folgt ein Auftritt auf dem Burgfest in Eggenburg in Österreich.

Unsere Neuen 2011

Pünktlich zum Saisonbeginn sind die neuen Aktiven im Neuburger Fanfarenzug fit auf Fanfare, Trommel und mit der Fahne!

Friedmann Beate

Pressewart 2005 bis 2017
veröffentlicht am
11. Mai 2011
#Aktuelles #Jugendarbeit #Anfänger

Ähnliche Beiträge